Arzt
Vitamin D Mangel hat Auswirkungen auf die Gesundheit

Der Mangel an Vitamin D hat Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen. Der Mangel erhöht das Risiko für eine Vielzahl an Krankheiten, da so viele Funktionen im Körper keine optimalen Vorraussetzungen mehr vorfinden können. Es kann zu Fehlfunktionen im Körper kommen. Nach einem längeren Mangel an Vitamin D kann es sogar zu einer Multi-Systemerkrankung führen. Jedoch sollten keine Vitamin Präperate ohne Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden. Die Überdosis an Vitamin Präperaten kann im schlimmsten Fall zu Vergiftungserscheinungen führen.

Ob jedoch ein Vitamin D Mangel vorliegt, kann ganz einfach beim Arzt getestet werden. Anhand eines Bluttests kann ein eventueller Mangel zuverlässig nachgewiesen werden.

Mit einer ausgewogenen Ernährung lassen sich nur etwa 20 % des Vitamin D Bedarfs am Tag abgedecken. Dabei bildet der Körper selbst den größten Teil des Tagesbedarfs. Durch Sonnenlicht produziert die Haut diesen Teil. Jedoch ist die nötige Einstrahlung der Sonne nur von den Monaten April bis Oktober gegeben. Daher kann es in den Wintermonaten zu einer Unterversorgung kommen.

Mittlerweile hat jeder zweite Deutsche einen Vitamin D Mangel und ist daher unterversorgt. Um dem Mangel entgegenzuwirken, ist die richtige Ernährung von Nöten. Vor allem Pilze, Eier, Milch oder auch Seefisch sollen nach Angaben das wichtige Vitamin enthalten. Aber die natürlichere Weise, damit Vitamin D in den Körper gelangt, ist ein Spaziergang in der Sonne. Die natürliche Aufnahme verbleibt doppelt so lange im Körper als mit der Ernährung.

Name E-Mail Homepage