Massage-flickr
Rückenschmerzen durch Haltungsschäden und falsches Training

Durch eine falsche Körperhaltung oder auch ein zu intensives Sporttraining können schnell Rückenschmerzen hervorgerufen werden! Eine andauernde sowie einseitige Belastung des Körpers zieht dabei die Gelenke und die Muskeln in Mitleidenschaft. Hierbei kommt es zu enormen Abweichungen, was Beschwerden in den Muskeln, Sehnen, Gelenke sowie Knochen hervorruft. Hierbei unterscheidet man prinzipiell zwischen einer allgemeinen Haltungsschwäche und einem Haltungsschaden mit Veränderungen aus struktureller Sicht, worunter man Erscheinungen anhand von Abnutzungen der Wirbel versteht.

Ständige Fehlhaltungen sowie bestimmte Haltungen am Arbeitsplatz führen auf Dauer nicht selten dazu, dass die Wirbelsäule darunter leidet und mit Schmerzen reagiert. Auch falsche Sitzmöbel und Matratzen sowie das Tragen falscher Schuhe und letzten Endes auch Übergewicht verursachen Beschwerden der Muskeln. Wenig Bewegung trägt ebenfalls dazu bei, dass eine Therapie erforderlich wird – denn die Haltungsschäden Skoliose, Lordose sowie Kyphose sollten in jedem Falle gezielt angegangen und somit die daraus entstehenden Schmerzen beseitigt werden!

Was die Therapie solcher Beschwerden betrifft, so sollte man zunächst jegliche Fehlbelastungen vermeiden! Anhand von Übungen bzw. Anwendungen gilt es, verkürzte sowie verspannte Muskelpartien wieder zu entspannen. Dieses gelingt im Rahmen einer speziellen, geschulten Drucktechnik. Auf diesem Wege wird das Gleichgewicht sowie die Dysbalance der Sehnen und Muskeln wiederhergestellt. Entscheidend sind hier gezielte Übungen, welche regelmäßig ausgeführt werden sollten!

Name E-Mail Homepage