Arzt
Immer mehr Übergewichtige lassen sich den Magen verkleinern

Auch in Deutschland hat die Fettleibigkeit sich so drastisch erhöht, dass immer mehr Menschen auch zu ungewöhnlichen Methoden greifen, um ihr Gewicht zu reduzieren. Die Magenverkleinerung gehört mittlerweile zu einer der in Deutschland zunehmend angewandten Verfahren, um die Figur wieder in Form zu bringen. Dies bedeutet aber nicht, dass nun jeder Übergewichtige die Möglichkeit hat, sein Gewicht mittels einer Operation in den Griff zu bekommen. Voraussetzung für eine der beiden in Deutschland angewandten Methoden ist das Vorliegen eines Body-Mass-Index über 35.

Liegt eine schwere Adipositas vor, dann haben die Patienten die Möglichkeit zwischen zwei Verfahren zu wählen.
Bei der restriktiven Magenverkleinerung wird der Magen verkleinert, indem ein Teil des Magens abgeschnürt wird. Die Malabsorption, bei der der Magen operativ auf Golfballgröße reduziert wird, ist die zweite in Deutschland zugelassene Methode.
Beide Verfahren sind operative Eingriffe und haben demzufolge für den Patienten nicht unerhebliche Begleiterscheinungen in Form von Schmerzen und mehr oder weniger großen Vernarbungen.

Mittlerweile wird in Amerika eine Studie durchgeführt, bei der zumindest keine äußerlichen Narben zurückbleiben. Diese neue Methode ermöglicht die Operation durch die Speiseröhre und bewirkt nach ersten Erkenntnissen eine Gewichtsreduzierung um 45% in den ersten 18 Monaten nach dem Eingriff.

Allerdings hat dieser Erfolg durch Magenverkleinerungen einen hohen Preis. Im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden zur Gewichtsreduzierung wie beispielsweise Diät Produkte und sportliche Betätigung, die bei richtiger Anwendung zu einem veränderten Körperbewußtsein führen, gibt es solche Lernerffekte nach einer Operation sicherlich nicht.
Darüberhinaus sind die Patienten gezwungen, Zeit ihres Lebensnährstoffe und Vitamine zu sich zu nehmen, weil die durch die Nahrung zugeführten Nährstoffe aufgrund der Magenreduktion nicht mehr ausreichen.

Auch wenn es länger dauert und der Patient umlernen muss, so ist eine ausgewogene und langfristige Gewichtreduzierung wie beispielsweise durch Diät Produkte die bessere Alternative zur Gewichtsreduzierung.

Name E-Mail Homepage